Anhänger

Unser Plan war es, ein Jahr in Australien zu verbringen und zwar wollten wir nicht alles sehen sondern hauptsächlich an einigen schönen Plätzen längere Zeit stehen bleiben. Dafür musste dann ein Anhänger mit den ganzen Spielsachen mit. Dieser sollte uns aber auch nicht zu sehr einschränken. Da es in Europa nichts vernünftiges zu kaufen gab und wir nicht einen normalen Anhänger mit nur größeren Rädern wollten, musste die Off-Road-Schmiede einen Prototypen bauen.

 

Wir fanden einen renommierten deutschen Bremsen Hersteller, der uns eine hydraulische Auflaufbremse baute, die sogar bis 37 Zoll Reifen abbremsen kann. Unsere Konstruktion für das Fahrgestell bekam ein Mustergutachten, somit waren schon einmal die größten Hürden genommen. Der Anhänger verfügt über Einzelradaufhängung, die wir im Hause bauen.

 

Mir war es wichtig, dass alle beweglichen Komponenten, wie Stoßdämpfer, Buchsen und Spiralfedern, auch von Landcruisern stammen, denn somit bekommt man zur Not überall auf der Welt Ersatzteile.

 

Unser Anhänger war als Geräteträger für das Boot, das Quad, Angelsachen etc. gebaut. Auf das Fahrgestell können aber auch kleine Wohnkabinen oder auch Klappzelte aufgebaut werden - ganz nach Kundenwunsch, wie alles, was in der Off-Road-Schmiede gebaut wird.

 

Der Anhänger hat jetzt ein Jahr Australien hinter sich und wir können sagen, dass sich die Konstruktion super bewährt hat. Mit den großen Rädern war am Strand fahren kein Problem und auch auf schlechte Pisten lief er immer ganz sauber hinterher und auch tausende von Pistenkilometern auf schlechter Piste meistere er spielend.

 

  • anhaenger1
  • anhaenger10
  • anhaenger11
  • anhaenger2
  • anhaenger3
  • anhaenger4
  • anhaenger5
  • anhaenger6
  • anhaenger7
  • anhaenger8
  • anhaenger9

Zeitungsbericht

 

Video

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste.

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden Learn more

I understand

Copyright © 2018. All Rights Reserved.